Jessenlogoneu
 Zentrale: +49 (0) 2161- 927 91-0

 

 

Die seit Mitte 2015 eigenständige Jessen Bauunternehmung GmbH & Co. KG wird heute von der Geschäftsführung Herrn Ulrich Bücker sowie Dipl.-Ing. Herrn Frank Wolters geführt. Insgesamt sind 3 kaufmännische bzw. technische Mitarbeiter beschäftigt. Unsere Manpower auf der Baustelle wird durch rund 25 Mann bestritten. Das Unternehmen Jessen Bauunternehmung GmbH & Co. KG steht für kompetente Beratung, qualitativ hochwertige und fachgerechte Arbeiten sowie für termingerechte Ausführung und unkomplizierte Abwicklung von Aufträgen.

 


bdmp logo

Unser Architekturbüro bdmp | Architekten zeichnet sich durch die Entwicklung, Planung und Realisierung unterschiedlicher Prototypen überregional aus. Ein Schwerpunkt liegt in der städtebaulichen Integration, der Fassadengestaltung und in der Spezialisierung auf eine moderne, klimaneutrale und energieeffiziente Gebäudetechnik. Dabei reicht die Bandbreite der Dienstleistungen von der Planung von Büro- und Verwaltungsgebäuden, über Industrie-, Gewerbe-, Handels- und Sozialbauten bis hin zur Denkmalsanierung und Passiv- und Einfamilienhäusern.

Die selbstgestellte Aufgabe des Unternehmens mit über 30 Mitarbeitern ist es, Architektur vielfältig und verantwortungsvoll aus jeder Perspektive bis ins Detail zu gestalten. Der städtebauliche Kontext, kulturell, historisch oder kontemporär, bestimmt den Hintergrund des Bauwerks und damit dessen Haltung: Durch den stetigen Dialog mit der Umwelt entsteht ein intensiver Austausch mit Bauherrn und Nutzern, welcher eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung der gestellten Aufgaben ist.


FB

 

 

 

 

 

 

 

Rechtsanwältin Farina Burger, Jahrgang 1987, studierte nach Ihrem Abitur in Palma de Mallorca, Spanien, zunächst European Law in Aberdeen. Im Jahre 2008 wechselte sie an die Universität zu Köln und studierte dort bis zum Jahr 2013, Rechtswissenschaften. Ihr Referendariat absolvierte Frau Burger im Landgerichtsbezirk Mönchengladbach. Seit 2016 ist sie Frau Burger bei der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf als Rechtsanwältin zugelassen. Frau Burger ist aktives Mitglied des Anwaltvereins Mönchengladbach. Rechtsanwältin Burger bearbeitet in der Kanzlei u.a. Fälle aus ihren Spezialgebieten öffentliches und privates Baurecht, Verwaltungsrecht und Mietrecht.

http://www.wennsrechtist.de/


mg3

 Im Dezember 2012 hat der Verein MG3.0_Masterplan Mönchengladbach e.V. den Bürgerinnen und Bürgern einen städtebaulichen Masterplan für Mönchengladbach vorgestellt. Er war unter der Federführung des Londoner Architekturbüros Grimshaw Architects in einem gut einjährigen öffentlichen Prozess entstanden. Am 3. Juli 2013 verabschiedete der Rat der Stadt Mönchengladbach mit breiter politischer Mehrheit diesen Masterplan MG3.0 als Regiebuch für die zukünftige Stadtentwicklung Mönchengladbachs.


handwerk

Die Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach vertritt die Gesamtinteressen des Handwerks auf lokaler Ebene.
Ein moderner Unternehmerverband, der seinen Mitgliedsbetrieben umfassenden Service sowie ausgezeichnete Aus- , Weiterbildungs- und Beratungsleistungen anbietet.


pflegend

Die Idee des Netzwerkes und sein Anliegen

Über zwei Millionen Menschen in Deutschland gelten nach der Definition des Pflegeversicherungsgesetzes als pflegebedürftig. Davon werden rund zwei Drittel in einem privaten Haushalt betreut. Mehr als drei Millionen Menschen gelten zudem als „hilfebedürftig“ ohne dass ein Pflegebedarf besteht. Auch unterstützen in der Regel nahe Angehörige den Alltag zu Hause.

Gleichzeitig wird in zahlreichen Untersuchungen deutlich, dass ein großer Teil der unterstützenden Angehörigen unter 65 Jahre alt und berufstätig ist. Der Eintritt in die Rente erfolgt später und dieser Trend wird mit hoher Wahrscheinlichkeit anhalten. Unternehmen haben in Zeiten von Fachkräftemangel Interesse ältere, erfahrene und oft gut ausgebildete Mitarbeiter zu binden.

Das „Netzwerk pflegend Beschäftigte“ setzt an dieser Schnittstelle an und will Unternehmen und Beschäftigte unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser zu gestalten.