Jessenlogoneu
 Zentrale: +49 (0) 2161- 927 91-0

News der Baubranche

redaktionelle Baulinks.de-Beiträge zur Baukonjunktur und Bauwirtschaft
  1. 790 Euro - so hoch waren 2017 die durchschnittlichen Heizkosten in einer 70 m² großen Wohnung mit Erdgas-Zentralheizung. Während in ener­ge­tisch guten Häusern 520 Euro gezahlt wurden, mussten Be­woh­ner von energetisch schlechteren Wohnungen 1.110 Euro zahlen.
  2. In diesem Juli lagen die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 9,9% höher als im Juli 2017. Dabei ist zu beachten, dass aktuell das Preisniveau für Bau­leistungen deutlich über dem Niveau des Vorjahres liegt.
  3. Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude stie­gen im August 2018 gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,6% - das ist der stärkste Anstieg der Baupreise gegenüber dem entsprechenden Vor­jah­res­monat seit November 2007.
  4. Der deutsche Sicherheitsmarkt hat sein im Vergleich zur Gesamt­wirt­schaft überdurchschnittliches Wachstum fortgesetzt: Nach Berichten der relevanten Verbände ergibt sich im Zweijahresvergleich ein Plus von 17,4% auf ca. 17 Mrd. Euro.
  5. Die August-Auswertung der an die SOKA-BAU übermittelten Bei­trags­mel­dungen ergab, dass das effektive Arbeitsvolumen im achten Monat des Jah­res saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat leicht um 0,3% gestiegen ist. Zuvor waren die geleisteten Arbeitsstunden zwei Monate in Folge gesunken
  6. Laut Hauspreisindex (HPI) von Eurostat, dem statistischen Amt der Euro­päi­schen Union, stiegen die Hauspreise im zweiten Quartal 2018 sowohl im Euroraum als auch in der EU gegenüber dem Vorjahr um 4,3%.
  7. Die privaten Haushalte in Deutschland haben 2017 im Segment „Woh­nen“ rund 1,5% mehr Energie verbraucht als 2016. Nach DESTATIS-Be­rech­nun­gen nutzten sie temperaturbereinigt 679 Mrd. kWh für Raum­wär­me, Warm­was­ser, Beleuchtung oder Elektrogeräte.
  8. Die Baukonjunktur kennt derzeit nur eine Richtung: nach oben. Das Ge­schäfts­klima und seine Teilkomponenten erreichten neue Rekord­ni­veaus. Die Auftragsbücher sind weiterhin gut gefüllt.
  9. Die Anbieter elektronischer Sicherungstechnik werden sich auch 2018 über ein deutliches Umsatz-Plus freuen können, denn laut aktueller Markt­er­hebung erwartet der BHE Bundesverband Sicherheitstechnik für das laufende Jahr ein Wachstum von immerhin 5,0%.
  10. Der Absatz der Transportbetonindustrie hat sich 2017 sehr positiv ent­wickelt: Nach Angaben des Bundesverbandes der Deutschen Trans­port­be­ton­in­dus­trie lag der Absatz der 535 Unternehmen bei 52,0 Mio. m³, was einem Anstieg von 5,3% entspricht.